Alte Bekannte und neue Erkenntnisse

Dankeschön

Vielen Dank für eure Spenden und die zahlreichen eingesandten Ergänzungen!

Weitere Ermittlungsverfahren

Wie der Antwort auf eine kleine Anfrage (Drs 6/8059) des sächsischen Landtagsabgeordneten Valentin Lippmann (Bündnis 90/Die Grünen) zu entnehmen ist, trat eine Vielzahl der Angreifer des 11. Januar 2016 in jenem Jahr durch weitere Straftaten in Erscheinung. Konkret fragte Lippmann, welche weiteren Ermittlungsverfahren gegen die 215 Personen zwischen dem 11. Januar 2016 und Anfang 2017 eingeleitet wurden.

Die folgende Grafik schlüsselt alle Straftaten im Jahr 2016 und teilweise Januar 2017 auf, derer die Angreifer bislang verdächtigt werden oder wurden. Einzelne Verfahren wurden eingestellt, in den meisten Fällen dauern die Ermittlungen an. Die Grafik umfasst selbstverständlich nur Straftaten, zu denen Tatverdächtige ermittelt werden konnten. Auch führen nicht alle Ermittlungsverfahren zur Anklage und nicht alle Anklagen zu Verurteilungen. Von den Ermittlungsverfahren sind bzw. waren 68 der 215 Angreifer betroffen. Neben szenetypischen Straftaten wie Landfriedensbruch, Sachbeschädigung und Körperverletzung werden einzelne Personen auch etwa des Einschleusens von Ausländern und der Vergewaltigung bzw. sexuellen Nötigung verdächtigt.

Marcus Kottke

Der Vorwurf des Einschleusens von Ausländern bezieht sich auf Marcus Kottke, ein Aushängeschild des „Imperium Fight Teams“. Kottke verdient sein Geld u.a. im Rotlicht-Mileu und im Sicherheitsgewerbe. Das Verfahren wurde von der Staatsanwaltschaft gemäß § 170 Abs. 2 StPO eingestellt. Noch ermittelt wird gegen Marcus Kottke wegen gefährlicher Körperverletzung, Insolvenzverschleppung und Vergehens nach dem Pflichtversicherungsgesetz.

Die Auswertung der Facebook-Beziehungen der 215 Angreifer führt zu Marcus Kottke als diejenige Person, die am besten mit den Angreifern vernetzt ist.

Benjamin Brinsa

Es ist zu berücksichtigen, dass der Trainer und Hauptprotagonist des Kampfsportteams, Benjamin Brinsa, überwiegend durch seine Facebook-Seite agiert. Orientiert man sich an den Facebook-Likes der Angreifer, so kristallisiert sich die tragende Rolle von Benjamin Brinsa heraus.

Der Überfall auf Connewitz am 11. Januar 2016 wurde lange im Voraus geplant. Sowohl durch die Nazigruppe „Brigade Halle“ als auch die „Kamderadschaft Dresden“ wurden im Vorfeld öffentliche Vorankündigungen zum Angriff gemacht.

Am Tag des Überfalls war es Benjamin Brinsa, der auf einem Parkplatz an der Autobahnabfahrt Naunhof an der A14 eine Ansprache an die Täter hielt und sie auf den Angriff einschwor. Dass Brinsa den aus allen Himmelsrichtungen angereisten Angreifern eine andere Szenerie ankündigte als sie sich letztendlich in der Wolfgang-Heinze-Straße abgespielt hat, sorgte in den eigenen Reihen für gewaltigen Ärger. So teilte Patrick Gamel Singh per E-Mail mit, dass man „eigentlich zu Pegida“ wollte.

Während Brinsa jüngst im Rahmen eines Gerichtsprozesses behauptete, er sei ein mittelloser Hartz-IV-Empfänger, muss man sich die Frage stellen, wie er seine regelmäßigen Auslandsaufenthalte finanziert. Brinsa selbst gab noch im Januar 2017 auf seiner Facebook-Seite zu verstehen, dass sein Leben „mit Hartz nicht viel zu tun hat“.

Bei der Suche nach einer Antwort auf die Frage, womit Benjamin Brinsa tatsächlich sein Geld verdient, hilft ein Vergleich mehrerer Fotos.

Die oberen Fotos sind Bestandteil einer Öffentlichkeitsfahndung der Polizeidirektion Leipzig vom 16. Januar 2017. Damit möchte die Leipziger Polizei den Dieb eines Motorrades ausfindig machen, der am 20. September 2016 gegen 23 Uhr in der Schkeuditzer Fontanestraße ein Motorrad im Wert von rund 7000 Euro gestohlen hat.

Anhand der Größe, Statur sowie der Nase liegt die Vermutung nahe, dass es sich bei dem teilweise vermummten männlichen Motorraddieb um Benjamin Brinsa handelt. Die unteren Fotos sind Vergleichsbilder von Brinsa.

Dazu passt, dass Benjamin Brinsa sich bereits in der Vergangenheit wegen des Vorwurfs von Autodiebstählen vor Gericht verantworten musste. Es drängt sich der Verdacht auf, dass Benjamin Brinsa und sein unmittelbares Umfeld im gewerblichen Stil Fahrzeuge entwenden und gewinnbringend weiter veräußern. Da Brinsa sich seit geraumer Zeit in Kreisen der organisierten Kriminalität bewegt, ist davon auszugehen, dass er über entsprechende Kontakte verfügt, um Käufer für gestohlene Fahrzeuge und Fahrzeugteile zu finden.

Thomas Kuhbach

Neben Benjamin Brinsa kommt auch dem Neonazi Thomas Kuhbach eine besondere Bedeutung zu. Es kursiert das Gerücht, Thomas Kuhbach sei eine Vertrauensperson des sächsischen Verfassungsschutzes oder der Polizei, die den Sicherheitsbehörden relevante Informationen und Szenekenntnisse zur Verfügung stelle. Dafür spricht auch, dass die Justiz Kuhbach seit Jahren verschont. Die Liste der Straftaten und gewalttätigen Aktionen, an denen er beteiligt war, ist lang:

Aus der Antwort auf die oben genannte kleine Anfrage geht hervor, dass im Jahr 2016 vier weitere Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung gegen Thomas Kuhbach eingeleitet wurden. Zwei davon beziehen sich auf Straftaten in den Jahren 2010 und 2012, beide wurden von der Staatsanwaltschaft gemäß § 153 Abs. 1 StPO wegen Geringfügigkeit eingestellt. Eine Bedingung für eine solche Einstellung ist, dass kein öffentliches Interesse an der Strafverfolgung besteht. Die Verneinung dieses öffentlichen Interesses verhöhnt die Opfer des Intensivtäters Thomas Kuhbach und untermauert den Verdacht, dass die Leipziger Justiz eine schützende Hand über den Neonazi hält.

Allein für den Angriff auf die Wohnung des sächsischen Justizministers wäre wohl jeder andere Täter sang- und klanglos in Untersuchungshaft genommen worden. Der mehrfach vorbestrafte Kuhbach, der immer wieder durch Gewalttaten auffällt, blieb jedoch auf freiem Fuß. Bemerkenswert ist auch, dass Kuhbach ein freundschaftliches Verhältnis mit dem Leipziger Rechtsanwalt Denis van Ngoc pflegt. Van Ngoc betrieb bis zu Gemkows Amtsantritt Ende 2014 eine gemeinsame Kanzlei mit dem sächsischen Justizminister.

Fehlende Fotos

Trotz umfangreicher Bemühungen liegen zu einigen beteiligten Personen noch keine Fotos vor. Von folgenden Angreifern werden noch Bilder und weitere Informationen gesucht:

27 – Felix Dachsel
Geburtsdatum: 18.05.1997
Wohnort: Mockrehna

32 – Jens Enigk
Geburtsdatum: 20.02.1980
Wohnort: Salzatal

34 – Ronny Eysoldt
Geburtsdatum: 31.10.1981
Wohnort: Dohma OT Cotta

41 – Frank Flegel
Geburtsdatum: 15.05.1971
Wohnort: Leipzig

48 – Torsten Friedrich
Geburtsdatum: 21.05.1975
Wohnort: Leipzig

49 – Mathias Funke
Geburtsdatum: 24.06.1981
Wohnort: Dresden

53 – Marc Gosse
Geburtsdatum: 20.02.1983
Wohnort: Leipzig

63 – Phillip Hartwig
Geburtsdatum: 17.11.1992
Wohnort: Berlin

64 – Stephan Häsler
Geburtsdatum: 09.07.1982
Wohnort: Neukieritzsch

79 – Erik Hunger
Geburtsdatum: 12.08.1987
Wohnort: Dresden

82 – Tobias Kayser
Geburtsdatum: 23.12.1981
Wohnort: Leipzig

84 – Detlef Dominik Kirsten
Geburtsdatum: 30.09.1988
Wohnort: Leipzig

93 – Rick Kraatz
Geburtsdatum: 14.03.1988
Wohnort: Berlin

111 – Danny Leschik
Geburtsdatum: 24.09.1984
Wohnort: Rosenowstraße 69 / 0401, 04357 Leipzig

112 – David Liebscher
Geburtsdatum: 04.01.1991
Wohnort: Erfurt

116 – Andreas Mandrysch
Geburtsdatum: 22.12.1973
Wohnort: Leipzig

124 – Rene Müller
Geburtsdatum: 03.01.1987
Wohnort: Leipzig

125 – Mirko Naupold
Geburtsdatum: 08.12.1992
Wohnort: Leipzig

133 – Christopher Politz
Geburtsdatum: 26.07.1984
Wohnort: Berlin

143 – Felix Dieter Rüffert
Geburtsdatum: 28.02.1984
Wohnort: Leipzig

149 – Daniel Schindler
Geburtsdatum: 09.05.1986
Wohnort: Dresden

150 – Chris Schleider
Geburtsdatum: 03.01.1995
Wohnort: Liebschützberg OT Borna

156 – Markus Schönherr
Geburtsdatum: 24.12.1983
Wohnort: Dohma

161 – Christian Schulze
Geburtsdatum: 25.12.1985
Wohnort: Leipzig

162 – Henri Schulze
Geburtsdatum: 19.11.1974
Wohnort: Leipzig

174 – Tom Staletzki
Geburtsdatum: 30.08.1990
Wohnort: Berlin

188 – Nico Traut
Geburtsdatum: 08.11.1976
Wohnort: Dresden

190 – Christopher Trepte
Geburtsdatum: 11.10.1989
Wohnort: Leipzig

192 – Oliver Wagner
Geburtsdatum: 14.04.1987
Wohnort: Leipzig

200 – Ingo Weser
Geburtsdatum: 12.01.1980
Wohnort: Leipzig

206 – Norman Will
Geburtsdatum: 01.04.1983
Wohnort: Berlin

Keine Kommentare

Sorry, the comment form is closed at this time.

Willkommen

Um bei der Vielzahl an Personen, Orten und Strukturen die Übersicht zu behalten, lohnt sich ein Blick in das Inhaltsverzeichnis.

Ergänzungen und Hinweise sind willkommen und werden per E-Mail an le1101 @ riseup.net entgegengenommen. Bitte verschlüsselt eure Nachricht mit dem öffentlichen PGP-Key, den ihr auf den Keyservern findet. Der Fingerabdruck des Schlüssels ist 17FE 222B 1D67 F022 AA4E 0F73 7463 982C A905 B12C.

Antifaschistische Arbeit kostet Zeit und Geld. Besonders vorliegendes Projekt gestaltete sich sehr ressourcenintensiv. Wer zukünftige Projekte finanziell unterstützen möchten, kann Bitcoins spenden an „1H5wqGnAmNPBLr1M5rzzZ2sdMazpHiUx7i“.

Alte Bekannte und neue Erkenntnisse

Dankeschön

Vielen Dank für eure Spenden und die zahlreichen eingesandten Ergänzungen!

Weitere Ermittlungsverfahren

Wie der Antwort auf eine kleine Anfrage (Drs 6/8059) des sächsischen Landtagsabgeordneten Valentin Lippmann (Bündnis 90/Die Grünen) zu entnehmen ist, trat eine Vielzahl der Angreifer des 11. Januar 2016 in jenem Jahr durch weitere Straftaten in Erscheinung. Konkret fragte Lippmann, welche weiteren Ermittlungsverfahren gegen die 215 Personen zwischen dem 11. Januar 2016 und Anfang 2017 eingeleitet wurden.

Details »

1 – Tom Akstinat

Geburtsdatum: 24.08.1994
Wohnort: Dresden
Struktur: Faust des Ostens, Freie Kameradschaft Dresden
Facebook: www.facebook.com/tom.akstinat

Details »

2 – Lukas Barthold

Geburtsdatum: 21.11.1996
Wohnort: Leipzig
Struktur: Fanszene Lokomotive Leipzig
Facebook: www.facebook.com/horst.horst.1217
Instagram: www.instagram.com/08horst15

Details »

3 – Dominik Becker

Geburtsdatum: 10.11.1995
Wohnort: Eilenburg
Facebook: www.facebook.com/dominik.becker.737
Instagram: www.instagram.com/dominikbecker95

Details »

4 – Christopher Berger

Geburtsdatum: 28.06.1986
Wohnort: Leuna
Struktur: Underdogs MC Saalekreis
Facebook: www.facebook.com/christopher.berger.56

Details »

5 – Marko Berlin

Geburtsdatum: 05.09.1980
Wohnort: Leipzig
Facebook: www.facebook.com/marko.berlin.90

Details »

6 – Patrick Beyer

Geburtsdatum: 14.01.1997
Wohnort: Leipzig
Struktur: Fanszene Lokomotive Leipzig, ehemals Leipzig Fanatics
Facebook: www.facebook.com/patrick.beyer.902
ask.fm: www.ask.fm/xxPatzexx

Details »

7 – Stanley Beyer

Geburtsdatum: 18.01.1996
Wohnort: Dresden
Facebook: www.facebook.com/stanley.beyer.908

Details »

8 – André Biebrich

Geburtsdatum: 25.05.1990
Wohnort: Leipzig
Struktur: JN Leipzig, Umfeld der NPD Leipzig
Facebook: www.facebook.com/profile.php?id=100014611721060
Twitter: www.twitter.com/sturm114

Details »

9 – Eric Bircken

Geburtsdatum: 24.01.1989
Wohnort: Thallwitz OT Böhlitz
Facebook: www.facebook.com/profile.php?id=100009379476629

Details »

10 – Philipp Bircken

Geburtsdatum: 20.04.1995
Wohnort: Eilenburg
Facebook: www.facebook.com/philipp.bircken

Details »

11 – Ricky Bircken

Geburtsdatum: 04.09.1993
Wohnort: Thallwitz OT Böhlitz
Facebook: www.facebook.com/ricky.bircken
Instagram: www.instagram.com/ricky.b93

Details »

12 – Nick Böhmer

Geburtsdatum: 22.06.1993
Wohnort: Liebschützberg
Facebook: www.facebook.com/nick.bohmer.3

Details »

13 – Steffen Bormann

Geburtsdatum: 07.07.1972
Wohnort: Lutherstadt Wittenberg
Facebook: www.facebook.com/steffen.bormann.779

Details »