Ereignis: 11.01.2016 Leipzig

Während sich am Abend des 11.01.2016 die Legida-Aufmärsche erstmalig jährten, nutzten über 200 Neonazis und rechte Hooligans die Chance, weitgehend unbemerkt in den Leipziger Stadtteil Connewitz zu gelangen. Den Zeitpunkt wählten sie gezielt, denn sie gingen davon aus, dass sich viele EinwohnerInnen des Stadtteils auf Gegendemonstrationen in der Innenstadt befinden. Da sich auch der Polizeieinsatz auf das Demonstrationsgeschehen beschränkte, blieb ihre Anreise weitgehend unbemerkt.

Ihre Autos parkten sie im Bereich des Gewerbegebietes Threnaer Straße. Bewaffnet mit Äxten, Messern, Totschlägern und Pyrotechnik zog der Mob bis zur Wolfgang-Heinze-Straße, wo die Angreifer zahlreiche Schaufensterscheiben zerstörten, drei PassantInnen verletzten und eine Wohnung mit Leuchtgeschossen in Brand steckten. In einem Dönerladen explodierte eine Kugelbombe, die den Laden nahezu komplett verwüstete und allein einen Sachschaden von etwa 20.000 Euro verursachte. Der Gesamtschaden belief sich letztendlich auf eine Summe im oberen fünfstelligen Bereich.

Als die ersten Polizeifahrzeuge in Connewitz ankamen, wurde den Nazis ihre mangelnde Ortskenntnis zum Verhängnis. Da man keine Fluchtwege und -möglichkeiten kannte, konnten 215 Angreifer relativ einfach von den Polizeikräften gekesselt werden.

Die Art und Weise des Angriffs sowie die Zusammensetzung des Nazimobs verdeutlichen, dass der Angriff von langer Hand organisiert und geplant wurde. Die Täter waren zu einem nicht unerheblichen Teil bereits als „rechtsmotiviert“ und/oder „Gewalttäter Sport“ aktenkundig sowie aufgrund mitgeführter Utensilien dem Fußballfanklientel zuzuordnen.

Von den 215 festgestellten mutmaßlichen Tätern sind laut der Antwort auf eine entsprechende Landtagsanfrage 41 Personen (davon 16 als „Gewalttäter Sport“ registrierte Hooligans) der Fanszene des Fußball-Oberligisten 1. FC Lok Leipzig zuzurechnen. Davon seien 6 Beschuldigte der Fangruppe „Scenario Lok“ angehörig. 16 Täter seien Anhänger von Dynamo Dresden, darunter 6 Personen aus der als rechtsextremistisch einzustufenden Gruppierung „Faust des Ostens“. Unter den festgestellten Personen befinden sich auch Fans von Rot-Weiß Erfurt (4), Carl Zeiss Jena (2), des Halleschen FC, Chemnitzer FC und von RB Leipzig (jeweils 1). Der überwiegende Teil der Täter (147 Personen) habe jedoch keinen erkennbaren Fußballbezug gehabt, so Ulbig in Beantwortung einer Kleinen Anfrage im Sächsischen Landtag. Mehr als jeder dritte Randalierer – insgesamt 77 Personen – soll aus der rechtsextremistischen Szene in Sachsen stammen, so das Innenministerium.

Die vom Verfassungsschutz beobachtete „Brigade Halle“ rief sogar öffentlich zur Gewalt in Connewitz auf.

Die Freie Kameradschaft Dresden verkündete bereits am 07.01.2016 eine „Überaschung“ in Leipzig, was für eine geplante Aktion am 11.01.2016 in Connewitz spricht.

Es gelang an diesem Abend jedoch auch mehreren Angreifern, darunter Benjamin Brinsa, die Flucht vor der Polizei. Im Internet feierten Neonazis und Hooligans diesen Angriff in Connewitz als Erfolg und verkaufen inzwischen T-Shirts mit der Aufschrift „Connewitz war erst der Anfang“.

Presse

Fotos

Videos

Keine Kommentare

Sorry, the comment form is closed at this time.

Willkommen

Um bei der Vielzahl an Personen, Orten und Strukturen die Übersicht zu behalten, lohnt sich ein Blick in das Inhaltsverzeichnis.

Ergänzungen und Hinweise sind willkommen und werden per E-Mail an le1101 @ riseup.net entgegengenommen. Bitte verschlüsselt eure Nachricht mit dem öffentlichen PGP-Key, den ihr auf den Keyservern findet. Der Fingerabdruck des Schlüssels ist 17FE 222B 1D67 F022 AA4E 0F73 7463 982C A905 B12C.

Antifaschistische Arbeit kostet Zeit und Geld. Besonders vorliegendes Projekt gestaltete sich sehr ressourcenintensiv. Wer zukünftige Projekte finanziell unterstützen möchten, kann Bitcoins spenden an „1H5wqGnAmNPBLr1M5rzzZ2sdMazpHiUx7i“.

Alte Bekannte und neue Erkenntnisse

Dankeschön

Vielen Dank für eure Spenden und die zahlreichen eingesandten Ergänzungen!

Weitere Ermittlungsverfahren

Wie der Antwort auf eine kleine Anfrage (Drs 6/8059) des sächsischen Landtagsabgeordneten Valentin Lippmann (Bündnis 90/Die Grünen) zu entnehmen ist, trat eine Vielzahl der Angreifer des 11. Januar 2016 in jenem Jahr durch weitere Straftaten in Erscheinung. Konkret fragte Lippmann, welche weiteren Ermittlungsverfahren gegen die 215 Personen zwischen dem 11. Januar 2016 und Anfang 2017 eingeleitet wurden.

Details »

1 – Tom Akstinat

Geburtsdatum: 24.08.1994
Wohnort: Dresden
Struktur: Faust des Ostens, Freie Kameradschaft Dresden
Facebook: www.facebook.com/tom.akstinat

Details »

2 – Lukas Barthold

Geburtsdatum: 21.11.1996
Wohnort: Leipzig
Struktur: Fanszene Lokomotive Leipzig
Facebook: www.facebook.com/horst.horst.1217
Instagram: www.instagram.com/08horst15

Details »

3 – Dominik Becker

Geburtsdatum: 10.11.1995
Wohnort: Eilenburg
Facebook: www.facebook.com/dominik.becker.737
Instagram: www.instagram.com/dominikbecker95

Details »

4 – Christopher Berger

Geburtsdatum: 28.06.1986
Wohnort: Leuna
Struktur: Underdogs MC Saalekreis
Facebook: www.facebook.com/christopher.berger.56

Details »

5 – Marko Berlin

Geburtsdatum: 05.09.1980
Wohnort: Leipzig
Facebook: www.facebook.com/marko.berlin.90

Details »

6 – Patrick Beyer

Geburtsdatum: 14.01.1997
Wohnort: Leipzig
Struktur: Fanszene Lokomotive Leipzig, ehemals Leipzig Fanatics
Facebook: www.facebook.com/patrick.beyer.902
ask.fm: www.ask.fm/xxPatzexx

Details »

7 – Stanley Beyer

Geburtsdatum: 18.01.1996
Wohnort: Dresden
Facebook: www.facebook.com/stanley.beyer.908

Details »

8 – André Biebrich

Geburtsdatum: 25.05.1990
Wohnort: Leipzig
Struktur: JN Leipzig, Umfeld der NPD Leipzig
Facebook: www.facebook.com/profile.php?id=100014611721060
Twitter: www.twitter.com/sturm114

Details »

9 – Eric Bircken

Geburtsdatum: 24.01.1989
Wohnort: Thallwitz OT Böhlitz
Facebook: www.facebook.com/profile.php?id=100009379476629

Details »

10 – Philipp Bircken

Geburtsdatum: 20.04.1995
Wohnort: Eilenburg
Facebook: www.facebook.com/philipp.bircken

Details »

11 – Ricky Bircken

Geburtsdatum: 04.09.1993
Wohnort: Thallwitz OT Böhlitz
Facebook: www.facebook.com/ricky.bircken
Instagram: www.instagram.com/ricky.b93

Details »

12 – Nick Böhmer

Geburtsdatum: 22.06.1993
Wohnort: Liebschützberg
Facebook: www.facebook.com/nick.bohmer.3

Details »

13 – Steffen Bormann

Geburtsdatum: 07.07.1972
Wohnort: Lutherstadt Wittenberg
Facebook: www.facebook.com/steffen.bormann.779

Details »